Basteltipps 2

Für Pferdefreunde und Sammler

Diese Basteltipps sind als Anregung und Hilfe für eigene kreative Tätigkeit gedacht.

Wasser und vulkanische Erscheinungen

Wasserlauf, Goldfischteich, Geysir, Fumarole, Schlammtopf

 

Wasserlauf für Dioramen

Um einen Bach oder Teich zu bauen, braucht man Steine, Pappe, Acrylfarbe und eine Heißklebepistole. Die Steine werden grob angeordnet und auf eine zurecht geschnittene Pappe aufgeklebt. Dann wird die Pappe mit typischen Wasserfarbtönen mit Acrylfarbe bemalt. Im Bereich des kleinen Wasserfalls habe ich hellere Farbtöne gewählt. Anschließend wird die Pappe mit Heißkleber ausgefüllt, den Bereich des Wasserfalls noch freilassen. Nun ein oder zwei dünne Streifen Thesafilm im Bereich des Wasserfalles anbringen und dann den Heißkleber vorsichtig darüber verteilen. Noch etwas Moos in die Ritzen kleben - fertig!

                 

Der Wasserlauf ist vielseitig einsetzbar, auch für Schleichpferde.

 

Goldfischteich für Dioramen

Auf einmal hatte mich die Lust gepackt, ein weiteres Diorama mit Wasser zu gestalten. Diesmal sollte es ein Goldfischteich werden. Man braucht Steine zur Umrandung und für den Wasserfall und eine Pappe, die man zurecht schneidet und mit Acrylfarbe in Wassertönen bemalt. Danach kommt eine dünne Schicht Heißkleber auf die Pappe, dann werden die Goldfische und Koi-Karpfen aufgemalt. Für die Gräser und Blätter verwende ich grünen Taftstoff, den ich mit Serviettentechnik-Lack bestreiche. So wird der Stoff steif und lässt sich mit der Schere schneiden. Jetzt eine weitere Schicht Heißkleber über die Fische geben und die aufrecht stehenden Gräser einsetzen. Schließlich noch den Wasserfall mit zwei dünnen Streifen Thesafilm zur Unterstützung anbringen und die Seerosenblätter sowie die Blüten (fertige Seidenblüten) aufkleben.

     

 

Geysir für isländische Dioramen

  

Auch hier wird wieder mit einem Kreis aus Pappe begonnen und ein flacher Wall aus Apoxie und kleinen Steinchen aufgebracht. Nach der Trocknungszeit wird die Apoxie-Modelliermasse bemalt, ebenso der Boden des Geysirbeckens. Anschließend wird in die Mitte des Beckens ein kleiner Heißklebestick, in des oberer Spitze noch ein weiß gestrichener Zahnstocher eingefügt wurde,  aufrecht stehend aufgeklebt. Schließlich wird vorsichtig nochmals Heißkleber aufgetragen und die Watte daran befestigt.

Dieser echte isländische Geysir diente mir als Vorlage: https://previews.123rf.com/images/kavram/kavram1408/kavram140800113/30838781-Sommer-in-Island-Magnificent-Geysir-Strokkur-Brunnen-Geysir-wirft-azurblauen-Wasser-alle-paar-Minute-Lizenzfreie-Bilder.jpg

Geothermalfeld auf Island mit einem Geysir im Vordergrund.

 

Fumarole für isländische Dioramen

Für eine Fumarole/Solfatare verwende ich ein Stück Pappe, einige dunkle Steine, etwas Modelliermasse und ein Holzstäbchen. Daraus wird eine kleine Gesteinshöhle geschaffen, die dann farblich mit Acrylfarben gestaltet wird (Schwefelausblühungen etc.) Der Dampf, bestehend aus Watte, wird an dem weiß bemalten Holzstäbchen fixiert.

Eine echte Fumarole/Solfatare:  

 

 

Schlammtopf für isländische Dioramen

Hierfür braucht man nur einen Plastikdeckel, etwas Modelliermasse (Apoxie) und Acrylfarben. Die Schlammblasen werden zuerst auf den Deckel modelliert, danach der Rand. Schließlich noch alles mit Acrylfarbe bemalen und den kochenden Schlamm mit etwas Mattlack überstreichen.

Ein echter Schlammtopf: https://www.pixelcontainer.net/g593bdh4p2/uploads/max/Schlammtoepfe-von-Hveraroend-1.jpg  

Hier alle vulkanischen Erscheinungen (Geysir, Schlammtopf und Fumarole) zusammen.